Die Holländische Progression

Die Progression Hollandaise oder die holländische Progression

ist eine Verlust-Progression im Gegensatz zu den meisten Systemen, die in der Regel auf Gewinnprogressionen beruhen. Mit dem Einsatz von 1 Chip startet der Spieler das Spiel auf eine einfache Chancen. Der Angriff ist dann beendet wenn er diese Wette gewinnt. Sollte aber die Wette verloren werden, dann wird aber bis zum ersten Gewinn weiter mit nur 1 Chip Einsatz gespielt.

roulette Supreme - die holländische ProgressionDas geschieht so lange bis der erste Treffer erzielt wird. Der Einsatz wird nach dem ersten Gewinn auf 3 Chips gesteigert und mit diesen 3 Jetons wird das Spiel so lange fortgesetzt, bis für jeden Verlust von einem eingesetzten Jeton ein Gewinn mit drei Chips erreicht wurde oder anders erklärt, es muss für jeden Gewinn mit 3 Chips 1 Verlust mit 1 Chip von dem Spieler ausgestrichen werden. Wenn alle Verluste mit 1 Chip Einsatz gestrichen sind, wird der Einsatz auf 5 Jetons oder um 2 Einheiten erhöht. Bis alle Verluste mit 3 Chips Einsatz getilgt sind wird so lange mit dieser Einsatzhöhe gespielt, dann wird nochmals um 2 Einheiten erhöht und so fort,.

Einsätze können explodieren

Gleich wie bei allen Verlust-Progressionen, die auf den Ausgleich spielen, ist die grosse Gefahr des Systems der Hollandaise, dass die Einsätze faktisch explodieren, sollte der Verlust nicht komplett ausgeglichen werden können. So führt ein längerer negativer Run immer zwangsweise zu hohen Verlusten und wenn das wenig Spielkapital zu gering bemessen wurde, dann kann auch ein Patzer die Folge sein. Der komplette Verlust des zu Verfügung stehenden Spielkapitals ist in der Sprache der Systemspieler in Platzer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.