Macao konkurriert mit Las Vegas

Noch vor einiger Zeit wurden Spielcasinos und Glücksspiel sofort mit Las Vegas assoziiert. Doch Las Vegas hat Konkurrenz bekommen. Zwischenzeitlich besitzt das chinesische Macao nicht nur das weltgrößte Casino, sondern hat das amerikanische Spielerparadies auch umsatzmäßig bereits überholt.

Legales Spiel in Macao Etwa 50 Kilometer westlich von Hongkong liegt die einstige portugiesische Kolonie Macao. Macao gilt heute als Las Vegas oder Monte Carlo des Ostens. Auf dem gesamten chinesischen Festland ist Macao der einzige Ort, in dem Glücksspiele legal sind. Diese Tatsache zieht Tausende Besucher an. Hinter einer kleinstädtischen Idylle wächst in den letzten Jahren eine ganz besondere Skyline . Im Jahr 2007 wurde hier auf einer künstlichen Insel vor der Küste ein Megaprojekt, das Venetien Macao fertiggestellt. Die amerikanische Las Vegas Sands Corporation investierte für die Errichtung des bislang größten Gebäudes Asiens 2,4 Milliarden US Dollar. Imponierend, luxuriös und von der Stadt an der Adria inspiriert, erscheint der neue Vergnügungspalast, der das bislang größte Casino der Welt beheimatet.

Größer – luxuriöser – Venetien Macao

Mehr als einen Quadratkilometer groß ist das neue Spielerparadies im fernöstlichen China. Bei der Eröffnung konnte die Spieleindustrie bereits gewaltige 76.000 Besucher begrüßen. Das Casino bietet alle bekannten Spielarten an und besitzt 1150 Spieltische, an denen man Blackjack spielen oder sein Pokerface beweisen kann. An 7000 Slotmachines können Spielbegeisterte ihr Glück herausfordern. Die 15000 Angestellte kümmern sich um die Bedürfnisse der Besucher und mischen perfekt die Karten. Ebenso wie im Schwesternhotel in Las Vegas fährt man mit der Gondel die Kanäle entlang, um zum Roulettetisch zu gelangen. Durch den Mega-Komplex führt die dreifache Anzahl an Kanälen als durch das amerikanische Pendent. Das erspielte Geld kann im hoteleigenen Shoppingcenter, das über 240 Geschäfte verfügt, gleich wieder ausgegeben werden.

China als neues Ziel für Spieler

Sieht man sich die fünf größten Casinos der Welt an, so bemerkt man, dass alleine drei davon in Macao liegen. Bereits jetzt hat die chinesische Region Las Vegas den Rang abgelaufen. Die Projekte sind zwar an die amerikanischen angelehnt, aber deutlich größer und luxuriöser und vor allem ziehen sie Unmengen an Touristen an. Unschwer zu erraten, wie die Entwicklung der chinesischen Glückspielmetropole weitergehen wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.